KETO 2.0 - was ist das?

KETO 2.0 - Was bedeutet das eigentlich?

| Wenn man den Begriff "ketogene Ernährung" googelt, dann liest man meist in der ersten Zeile: "Ketogene Ernährung ist eine Ernährungsform, die zu 80% aus Fett besteht". Uff, das klingt erstmal weder verlockend noch schmackhaft. So viel Fett? Verstopft es nicht die Gefäße?

Die Aussage ist etwas unglücklich formuliert. Für jemanden, der einfach nur Gewicht verlieren möchte, stimmt sie sogar gar nicht. Korrekter Weise sollte der Satz wie folgt lauten: "Bei ketogener Ernährungsform bezieht der Körper seine nahezu gesamte Energie aus Fetten". Und wo genau ist der Unterschied?

Wenn Kohlenhydrate als Energiequelle wegfallen, muss die fehlende Energie von irgendwo herkommen. Deshalb schaltet der Körper auf den Fettstoffwechsel um. Dem Körper ist es jedoch völlig egal, von wo die Ketonkörper herkommen (Ketonkörper sind Energieträger, die bei Zerfall von Fett entstehen). Zuerst werden die Fette aus der Nahrung zu Ketonkörpern umgewandelt und erst dann wird das eigene Fett zur Ketonkörperproduktion herangezogen.

Das ist der feine Unterschied. Jemand, der abnehmen möchte, muss sich nicht zwangsweise fettreich ernähren. Ganz im Gegenteil: Je weniger Fett man mit der Nahrung zu sich nimmt, umso schneller verbraucht der Körper das eigene Fett - man nimmt ab!

Der Richtigkeit halber sei erwähnt, dass es die wissenschaftliche Meinung gibt, dass der Körper die Ketose erst erlernen muss und deshalb fettreiche Nahrung vor allem in der Anfangsphase sinnvoll ist. Meiner Meinung nach ist das OK, aber unsere langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass die "Low Carb + Low Fat + High Protein" Methode den effektivsten Stoffwechselübergang von Gluco zu Keto bringt und so den Abnehmprozess schneller stabilisiert.